Für unsere Leistungen garantieren wir Konkurrenzpreise. Die Höhe der Preise wird individuell verhandelt, und ist finanziellen Möglichkeiten eines Kunden angepasst. Die beauftragte Leistung umfasst Besuch unserer Mitarbeiter im Betrieb eines Kunden, Aufstellung unentbehrlichen Daten, Analysen, Messungen und Berechnungen sowie Vorbereitung der Anträge zur Dokumentation. Die Frist zur Erstellung der Dokumentation beträgt nicht mehr als 45 Tage vom Vertragsabschluss.


In den letzten Jahren kam es zu grundsätzlichen Änderungen im Umweltschutzrecht in Polen. Diese Änderungen folgten der Anpassung unserer Vorschriften an Gesetze der EU. In den Jahren 2001 und 2002 traten Rechtsakte in Kraft, die unser Recht mit den von EU ausgearbeiteten Regelungen harmonisch anordnen sollten. Zu den neu geltenden Gesetzen gehört Umweltschutzrecht (Gesetzblatt Nr. 62, Pos. 627, Jahr: 2001) vom 27. April 2001. Dieses Gesetz regelt auf eine volle und komplexe Art und Weise den Aspekt des Umweltschutzes, was dazu führt, dass es fast ein Gesetzbuch ist. Seit Anfang 2002 gelten das neue Wasserrecht (Gesetzblatt Nr. 115, Pos. 1229, vom 18. Juni 2001), das Gesetz über Abfälle (Gesetzblatt Nr. 62, Pos. 628, vom 27. April 2001) und das Gesetz über Pflichten der Unternehmer im Bereich der Wirtschaft einiger Abfallsorten sowie über Produktgebühr und Depotgebühr (Gesetzblatt Nr. 63, Pos. 639, vom 11. Mai 2001). In der nächsten Zukunft werden wir auch mit Änderungen in Fischereirecht, Baurecht und mit Änderung des Gesetzes über Raumbewirtschaftung zu tun haben.


Site by GRAPHIX / www.graphix.pl

Urheberrecht BIOCOM ECOLOGICAL CONSULTING 2007